Altmännergeschreibsel bei fallendem Testosteronspiegel

Lieber Jürgen Schreiber,

was war mit Dir los am 2. Mai? Ärger mit der Gattin zuhause? Beginnendes Burn-Out Syndrom? Aufkeimende Midlife-Crisis?

Wolltest Du nun über die Musik der Gruppe Asia im Colos-Saal schreiben oder ein Abhandlung über Gerontologie in der Rockmusik? Fassen wir doch mal Deinen Artikel im Main-Echo Kulturteil zusammen:

„Altherren-Riege in Augenblicks-Hitze.“ Der größte Erfolg der Band „liegt nun schon fast 30 Jahre zurück“. „Rockdinosaurier (…) nach dem Abstieg aus der Champions League des Musikbusiness (…) mit einem an Jahren nicht minder reifen Publikum.“ „John Wettons Stimme (hat) in fast 40 Jahren Karriere nur wenig an Timbre und Ausdruckskraft eingebüßt, auch wenn der in die Jahre gekommene einstige Frauenschwarm physiognomisch inzwischen eher wie der Zwillingsbruder von Gunter Gabriel herüberkommt.“ „Der spindeldürre Ex-Yes-Gitarrero Steve Howe versprüht (…) seit jeher den Charme eines Bestattungsunternehmers, wozu die inzwischen schlohweiß-schüttere Haarpracht ihr Übriges tut.“ „Unter Vierzigjährige hatten sich an diesem Abend kaum in den Colos-Saal verirrt – und wenn, dann dürften sie sich wie bei einem Seniorentanztee im vierten Gang vorgekommen sein.“ Es darf bezweifelt werden, „dass es noch ein weiteres Mal Gelegenheit geben wird, die betagten Recken dahier live zu erleben.“

Tja Jürgen, was hast Du eigentlich erwartet?
Altmännergeschreibsel bei fallendem Testosteronspiegel weiterlesen