Vier Croissants für Beckmessereien

Faschingsdienstag,  16. Februar, 11 Uhr:
Main-Echo Chefredakteur Claus Morhart ist wach geworden, zeigt immerhin Humor, aber keine Einsicht. Er schickt mir eine Tüte mit Backwaren nebst Begleitbrief ins Büro. Drei Croissants sei er mir schuldig, dass vierte sei für den Schrecken, der mich beim Lesen des beigefügten Briefs ereilen könnte. Ich schätze, ich muss das vierte Hörnchen wieder zurück schicken, der Schrecken blieb aus. Vier Croissants für Beckmessereien weiterlesen

Jack The Bottle Ripper ist ein Phantom

Eine Meldung und ihre (lange) Geschichte

Montag, 1. Februar, 6.15 Uhr, Kleinwallstadt:
Euer Lieblingsveranstalter sitzt am Küchentisch. Bin Frühaufsteher und genieße die Ruhe des noch jungen Tages. Morgenstund hat Gold im Mund, bei mir ist es eher ein Croissant, das allerdings ziemlich bald gemäß den Gesetzen der Schwerkraft einen speichelversetzten, ungeordneten Sturzflug antritt, just in dem Moment, in dem meine Augen über das Wort „Colos-Saal“ im montäglichen Polizeibericht des Main-Echo stolpern.

Schlechte Presse – gaaaaaanz schlechte Presse. Wenn ich alles richtig kapiere, hat ein durchgeknallter Amokläufer am vergangenen Wochenende gleich zwei meiner Gäste mit einer abgebrochenen Bierflasche krankenhausreif aufgeschlitzt und die Fahndung läuft auf Hochtouren. Das steht zwar so nicht ganz in der Meldung, aber ich und sämtliche andere Abonnenten unserer Heimatzeitung werden die Meldung genau so verstehen. Auch ein gewisser Main-Echo Redakteur liest die Nachricht im eigenen Blatt so – wie sich im späteren Verlauf noch zeigen wird. Jack The Bottle Ripper ist ein Phantom weiterlesen

Hallo Welt!

Wenn man über 25 Jahre lang in einer Stadt Veranstaltungen anbietet und dabei nicht die Augen verschließt, geht es  gar nicht anders, man muss sich auch für Kommunalpolitik interessieren, insbesondere natürlich auch für die lokale Kulturpolitik.
Man lernt die Figuren der Stadt kennen, die Wichtigen und Wichtigtuer, die Kreativen und Negativen, riecht die Netzwerke und sieht die Verstrickungen. Fehler werden erkennbar, Skandälchen kriegt man mit, Seilschaften, Ungereimtheiten – natürlich auch positive Entwicklungen sowie viele Anekdoten, Geschichten und etliche Indiskretionen.  Hallo Welt! weiterlesen